Alter Schmuck findet sich in jeder Schmuckschatulle. Entweder es sind Erbstücke von Eltern oder Großeltern, oder Geschenke, welche heute einfach nicht mehr “in” sind. Diese Schätze können natürlich noch viele Jahre, oder gar Generationen so weiter liegen. Da nicht selten ein ideeller Wert dahinter steht, möchte sie auch keiner einfach Einschmelzen lassen.

Neuer Schmuck aus alten Stücken

Aber es geht auch anders!

Mein Motto, aus Alt mach Neu. Ich könnte auch Umarbeitung dazu sagen. Dabei werden Elemente, oder Steine aus dem alten Schmuck einfach mit dem vorhandenen oder mit anderen Materialien kombiniert und es entstehen auf diese Art völlig neue Schmuckstücke, welche aber Sie als Träger daran erinnert, woraus sie bestehen und von wem es war. Somit kann man alten Schmuckstücken zu neuem Glanz verhelfen und diese brauchen kein Dasein in einer Schatulle fristen, sondern werden wieder gern getragen und gezeigt.

Denn Schmuck ist, wie es der Name sagt, zum Schmücken da. Getragen zu werden und vom Alltag auch ein paar Ecken und Kanten zu bekommen.

Auf folgenden Seiten sind ein paar Beispiele vorhanden:

Aus 2 wird 1